Basisprogramm „Kommunikation und Beziehungsbildung“

Natürlich ist der Consultant mit Fachwissen und Expertise ausgestattet, die ihm eine Basis für eine erfolgreiche Beratung des Kunden bieten. Damit allein ist aber noch nicht sichergestellt, dass der Rat auch angenommen wird. Oder dass das, was der Kunde wünscht und braucht, angemessen aufgenommen wurde.

Darum ist es hilfreich, wenn nicht notwendig, die Consultants in den Kommunikationstechniken mit dem notwendigen Rüstzeug auszustatten.

Worum geht es?

Dieses Basisprogramm stattet die Menschen mit dem Wissen und den Fertigkeiten aus, die benötigt werden, um im Kundenumfeld angemessen zu interagieren und die Bedarfe der Kunden zu erfassen.

Wir haben für diesen Zweck ein Basisprogramm gestaltet, das auf diese Zielsetzung ausgerichtet und dazu die wichtigsten Module aus dem Bereich „Kommunikation und Beziehungsbildung“ kombiniert.

Eine durchgängige Fallstudie dient dazu, den realistischen Übungsrahmen für die Anwendung der Techniken und Methoden zu bieten.

Was vermittelt das Modul?

Kommunikation und Feedback
  • Grundlagen der Arbeit mit Menschen: Wahrnehmung und Kommunikation
  • Abgrenzung „Soziale Kompetenz“
  • Wesen, Möglichkeiten und Grenzen der Wahrnehmung
  • Feedback und Ich-Botschaften
  • Einführung in Gesprächstechniken
  • Kommunikationsmodelle
  • Komplettbotschaften
  • Aktives Zuhören
  • Nonverbale Kommunikation
Interview und Stakeholder-Management
  • Einführung in Interviewtechniken
  • Besonderheiten der Kommunikationsform „Interview“, Haltungen, Phasen, Fragetypen, Stolpersteine Stakeholder-Management
  • Stakeholder Identifikation
  • Potenzialanalyse, Soziogramm
  • Integration der Stakeholder, Handlungsansätze
Moderation und Präsentation
  • Einführung in die Moderation
  • Moderatorenrolle und –aufgaben, Verantwortung
  • Instrumente und Techniken
  • Entwicklung eines Workshop-Designs
  • Präsentationstechniken
  • Prinzipien zur Absicherung von Verständlichkeit und Erinnerbarkeit
  • Informationsbedarfe vorvollziehen – Analyse von Attitude – Background – Concern
  • Gestaltung des roten Fadens – Chunks, Dreisatz, Fünfsatz
  • Aufbau-Varianten – didaktisch-vermittelnder Aufbau und pyramidaler Aufbau
  • Kommunikationsaspekte: Botschaft, Medium, Appell, Zeit
  • Strukturierung, Storyline und Storyboard
  • Vorgehensmodell zur arbeitsteiligen Erarbeitung einer Präsentation
  • Feedback-Empfehlungen für Probepräsentationen (angelehnt an das Konzept des „kollegialen Coachings“)
  • Umgang mit Einwänden und Störungen

Anmerkung / Hinweis:

Dieses Modul beschränkt sich beim Aspekt „Präsentation“ auf das didaktisch aufbauende Format von Präsentationen. Die Variante der pyramidal aufgebauten Präsentation wird hier nicht vermittelt.

Wir empfehlen die Kombination mit dem Modul „Selbstverständnis und Rollen in der Beratung“.

Voraussetzung / Aufbaumöglichkeit:

Das Modul bildet die Grundlage für das Aufbaumodul Kundenbeziehung, Akquisition und Kundenutzen.

zurück